Featured Posts

Obermendig


Der Kreisel in Obermendig, an dem ich immer wieder ankam, weil ich in alle Richtungen den Strom ablas. Dieses Kunstwerk erzählt Geschichten, von den Orten wo die Figuren hinsehen. Besonders hat mir die Figur, mit den runtergelassenen Hosen gefallen.

In unmittelbarer Nähe des Kreisels finden sich diese Besonderheiten.

Mein nächstes Highlight war der Florinshof. Ich las, dass "Overmendig" wohl noch eine ältere Historie besitzt, als der Ortsteil "Nydern Mendig". Ursprünglich ist Obermendig eine keltische Siedlung, es gibt dort keltische und römische Gräberfunde. Die Gegend wurde schon vor Christus besiedelt. Manchmal, wenn ich in die Häuser ging, konnte ich dieses Alter förmlich spüren.

Das spätgotische Bauwerk ist an das Herrenhaus angebaut. Daneben bildet die St.-Laurentius-Kapelle das Herzstück des großflächigen Anwesens, Messen werden dort aber nicht mehr abgehalten. Für mich war es dort einfach nur wild romantisch.

Alte Steine gibt es überall, manchmal waren mir die engen Straßen, mit den schwarzen Steinen, ohne grüne Pflanzen echt zu viel. So konnte ich mich darüber freuen, wenn einzelne Häuser zeigten, dass die Steine ursprünglich einmal weiß waren. In den neuen Siedlungen dagegen strahlen die Häuser schon von Weitem weiß.

Überall stehen Skulpturen der Mendiger Steinhauer und erzählen von den stolzen Bürgern.


Nicht unerwähnt soll die katholische Pfarrkirche St. Genovefa sein, auch wenn ich diesmal nicht drin war, denn sie erschien sehr imposant und ist das einzige Gotteshaus in Deutschland mit der heiligen Genovefa als Schutzpatronin.


Zum Abschluss wieder ein paar besondere Dinge, die mir gut gefallen haben. Da waren z.B. die Straßenschilder in Mundart wie unter anderem das "Spetzjässje" und es gab, viele schöne Türen zu bestaunen.


Im Januar 2021 war ich in anderen Straßen, rund um die Kirche, Strom ablesen, damit habe ich noch längst nicht alles gesehen, aber schon eine ganze Menge mehr, als beim ersten Besuch.

Die Kirche war im Inneren sehr prächtig und es gab viel zu sehen.


Beim Umrunden der Kirche sah ich ganz andere Phänomene.



In den äußeren Straßen waren wieder schöne Dinge aus Stein zu bewundern.


Hier hat mir der ganze Blick besonders gefallen. Im Hintergrund kann man frisch gefallenen Schnee erkennen und ich war froh, dass er mir nicht näher gekommen war.



Recent Posts
Search By Tags
Follow Us
  • Facebook Classic
  • Twitter Classic
  • Google Classic