Featured Posts

Münk


Bei fast wolkenlosem blauen Himmel war ich in Münk unterwegs. Schon der Weg hierher stimmte mich fröhlich, denn der Blick über die vielen gelben Rapsfelder war herrlich. Immer wieder dachte ich, du müsstest anhalten und diese farbenfrohe Landschaft fotografieren. Nicht nur die gelben Flächen animierten dazu, sondern auch die verschiedenen Grüntöne der Getreidearten. Wenn der Wind über die Felder streift, sieht es aus, als ob Wellen auf einem grünen Meer wären. Beim Weizen habe ich das Gefühl, in streicheln zu wollen. Von hier ist es nicht weit bis zum Nürburgring und wie mir ein Einwohner erzählte, haben die Motorradfahrer schon vorher viel Spaß auf den Straßen. Das Schild am Straßenrand, welches ich nie zuvor sah, erklärte sich nun von ganz allein. Von Münk aus hat man oft Einsicht in die Landschaft und man kann bis zum Kirchturm nach Nachtsheim sehen oder bis zum Eifelturm von Boos (am rechten Rand).

Dort wo ich herkomme ist das Maibaum aufstellen keine Tradition und so weiß ich nicht einmal warum es Sitte ist, die Bäume so hoch wie möglich aufzustellen. Weil sie so hoch sind, lassen sie sich auch schlecht fotografieren, für den Münker Maibaum aber, fand ich einen perfekten Hauseingang.

Bienenhotels begegnen mir öfter, aber das hier war das bisher größte!

Die Pferde begleiteten mich ein Stück meines Weges und wer genau hinsieht, kann (in meinen Augen) das schönste Haus im Dorf erkennen.

Und zum Schluss noch ein paar Impressionen von Münk.

#Münk #Eifelturm #Boos

Recent Posts
Search By Tags
Follow Us
  • Facebook Classic
  • Twitter Classic
  • Google Classic