Featured Posts

Holzfeld


Was für ein interessanter und schöner Ort, ich habe so viele Bilder gemacht, dass ich gucken

muss, wie ich die alle unterkriege. Die 2 Tage

waren verregnet und manchmal auch grau, aber immer wieder sah ich etwas, was mich begeisterte und so konnte mir das Wetter die Laune nicht vermiesen. Mein Highlight war die Geschichte um Tina Turner. Ihr Mann mit dem sie in der Schweiz lebt, stammt aus Holzfeld und noch immer besitzt er auf dem Wilpertskopf ein Haus. Beide sollen öfter hier sein und sich auch mit anderen Prominenten treffen. Der Nachbar, der sich während ihrer Abwesenheit um alles kümmert, führte mich durch das Haus zum Stromzähler. Ich bin sonst kein Fan von irgendjemandem aber, aaaaah ich war im Haus von Tina Turner!!! Oben der Blick auf das Anwesen für die Allgemeinheit ;-) Als ich zur Straße Wilpertskopf fuhr, hatte ich keine Ahnung, dass sie zum Aussichtspunkt der Traumschleife Rheingold führte und so wurde ich wieder einmal von einer herrlichen Aussicht, trotz Nieselregen, überrascht.

Links unten am Rhein befindet sich Hirzenach. Das nächste Bild zeigt den Wilpertskopf einmal von der anderen Dorfseite her, er ragt heraus und so kann man den Namensteil -kopf verstehen.

Es gibt mehrere Häuser die mich in Holzfeld begeistert haben, hier meine Lieblinge. Bei dem ersten fühlte ich mich, als wäre ich in der Toscana. Der Besitzer erzählte mir voller Stolz, dass er dieses Schmuckstück aus einem alten verfallenen Gehöft umgebaut hat, ich fand es hier einfach zauberhaft (links) Nicht minder zauberhaft war das Haus, welches einem Schiff glich und wie passend, mit Ruderbooten vor dem Haus.

Aber auch tolle Holzhäuser gab es zu bewundern, gebaut in Eigenleistung mit großen Stämmen aus dem Koblenzer Stadtwald (links).

Für jeden Geschmack war etwas dabei, so

kann man sein Haus eben auch im

Burgenstil mit dicken Steinen bauen.

Ich erinnere mich gerade daran, als ich zu

DDR Zeiten ein Haus bauen wollte und es

hieß, aber ihr müsst ein EW 65 bauen und

wie wir darum gekämpft haben, etwas

individuelleres zu bauen. Wie schön ist doch

die Unterschiedlichkeit. Zum Glück ist

Uniformität und Einheit im Baustil vorbei.

Etwas was mich zum Schmunzeln gebracht hat, waren die Briefkästen mit ihren Aussagen.

Die Hühnerfarm brachte mich dazu dorthin zurück zu fahren, um ein Suppenhuhn für Frikassee zu kaufen, leider war dann aber niemand vor Ort, mal sehen, vielleicht probiere ich es irgendwann noch einmal.

Die Kirche ist einfach und schlicht dachte ich so und das Gefühl trog nicht, es ist eine evangelische Kirche.

Nun möchte ich zu den beiden Höfen kommen dem Taunushof mit seinen großartigen Rindern und dem Peterhof, bei dem ich das Gefühl hatte, die Pferde würden mit mir reden :-)

Im ganzen Ort waren Wahlplakate aufgehangen und auch wenn mir der Herr Link nicht die Tür öffnete, so muss ich sagen, sein Wahlplakat finde ich richtig toll. Die Aufmachung und der subtile Hinweis darauf, dass er nicht "links" ist, haben mich jedes Mal denken lassen, echt gut gemacht. In den letzten Tagen habe ich es öfter erlebt, dass Kandidaten herumgingen und Zettel in die Briefkästen warfen oder mit den Leuten redeten. Manchmal haben sie mir auch Zeit gespart, weil sie schon vorgeklingelt haben und ich so wusste, ob jemand zu Hause war oder nicht. An einer Tür wurde mir übrigens gesagt: "Ich dacht sie wollen, dass ich sie wähle und wissen sie was, ich hätte sie gewählt!" Das ist doch mal ein Kompliment! Lach. Das untere Raubtier hat mir einfach gefallen.

Obwohl es mal mehr mal weniger regnete, empfand ich es als gar nicht schlimm und hier zeige ich ein wenig die Schönheit die Regentropfen mit sich bringen können.

Und zum Schluss noch 2 kleine Kuriositäten, man kann es sich eben überall gut gehen lassen, auch wenn es gefährlich aussieht und aus einer Clematis kann auch ein Baum werden.

#Boppard #Holzfeld #Peterhof #Taunushof #HolzfelderFreilandei #TinaTurner #Wilpertskopf #TraumschleifeRheingold

Recent Posts
Search By Tags
Follow Us
  • Facebook Classic
  • Twitter Classic
  • Google Classic