Featured Posts

Ruitsch am Weltglückstag


Ruitsch ist ein Ortsteil von Polch und wird Rütsch ausgesprochen. Es liegt auf der anderen Seite der Autobahn. Diese zieht sich wie die längste Seite eines Dreiecks am Dorf vorbei. An den äußeren Spitzen beginnt das Dorf. Das wurde mir so bewusst, weil ich nur in Hör- und Sichtweite der Autobahn Handynetz hatte. Mir fiel der Beitrag wieder ein, den ich diese Woche im Radio über künftige G5-Versorgung und Huawei gehört hatte und über die Netzversorgung an Hauptverkehrsststraßen. Letztere klappt, denn an beiden Dorfausgängen konnte ich meine Nachrichten checken. Diese Dorfenden verleiteten mich denn auch, quer durch die Felder zu wandern, statt die weitere Strecke durch das Dorf zu nehmen. Auf halber Strecke fragte ich mich dann aber schon, ob es nicht sinnvoller gewesen wäre, das Auto einfach umzuparken.

Der heutige Frühlingsanfang, mit seiner strahlenden Sonne, machten den Weg aber doch zum Vergnügen. Das linke Bild zeigt einen blühenden mannshohen Rosmarinstamm mit Biene, ich war wirklich überrascht darüber.

Als ich so über die Felder lief, musste ich immer wieder schmunzeln, denn ich hatte kurz zuvor eine surreale Begegnung. Mir wurde die Tür von einem kugelrunden Mann mit nacktem Oberkörper geöffnet. Er trug nur riesige Boxershorts und beige Kniestrümpfe und war in Begleitung eines geschorenen Pekinesen, also eines kleinen bellenden Hundes. Der geschorene Körper und der Bauch des Bewohners hatten irgendwie die gleiche helle Farbe. Ich dachte auf meinem Weg über ein Bild der beiden nach, welches ich am liebsten geschossen hätte, eine Millionen likes wären mir sicher gewesen!

Der 20.3. wurde also zum internationalen Tag des Glücks auserkoren. Man muss sich bewusstmachen, dass jedes Land der Welt mitmacht. Es gibt also doch etwas worin sich die Welt einig ist, das Streben nach Glück. Robert Betz schreibt für diesen Tag: "Zu einem glücklichen Leben gehören vier Basis-Qualitäten: Freude, Frieden, Fülle und Freiheit. Diese Qualitäten kannst du in dir und in deinem Leben verwirklichen, indem du dich für die Liebe und das Lieben entscheidest, das heißt dafür, der Stimme deines Herzens zu folgen." Ganz banal bin ich der Stimme meines Herzens gefolgt, als ich mit dem Stromablesejob begann und seitdem kann ich diese 4 F-Wörter bei der Arbeit spüren. Das Wort Arbeit fühlt sich sogar falsch an, Arbeit klingt nach muss, wo ich doch eindeutig will.

In besonderer Erinnerung ist mir eine Puppenstube geblieben. In diesem Raum gab es einen Kamin mit bunt bemalten Fliesen. Dieses Muster fand sich auf den Übergardinen und Polsterstühlen wieder. In dem Raum gab es neben einem Puppenhaus auch einen alten Kinderwagen mit Käthe Kruse Puppen und auf dem Kamin waren lauter kleine Holzfiguren, Blumenkinder versammelt. Der ganze Raum war ein solch stimmiges Ensemble und eigentlich hätte die Besitzerin Eintritt verlangen können. Dazu roch das ganze Haus nach frisch gebackenem Kuchen, das Herz wurde sofort wieder zum Kind.

Besondere Namen gab es auch hier, so fand ich in Polch tatsächlich eine Familie mit dem Namen Polcher und dann sah ich die Vornamen meiner Eltern auf einem Klingelschild, ach wie nett.

Ruitsch,ein nettes Dorf mit vielen neuen Häusern, offenen Blicken in die Landschaft und netten Details.

#PolchRuitsch

Recent Posts
Search By Tags
Follow Us
  • Facebook Classic
  • Twitter Classic
  • Google Classic